Duracraft DW-215E Wärmewelle im Test

In diesem Artikel möchten wir unsere Erfahrungen die wir mit der Duracraft DW-215E Wärmewelle gemacht haben mit Ihnen teilen. Sie werden hier erfahren warum diese Wärmewellenheizung das ideale Einsteigergerät mit einem Top Preis-Leistungsverhältnis ist und worauf Sie bei der Inbetriebnahme achten müssen. Nun aber erst einmal zu den technischen Daten.

Technische Daten der Duracraft DW-215E Wärmewelle

  • Wärmewelle in weiß
  • Stand-/Wandgerät, Thermostat
  • Frostschutzautomatik, Überhitzungsschutz
  • drei Schaltstufen
  • Stufenschalter: 500/1.000/1.500 Watt

Die Duracraft DW-215E Wärmewelle im Test

Wenn man die Duracraft DW-215E Wärmewelle zum ersten Mal sieht fällt einem direkt das dezente, nicht zu grelle weiß auf, welches der Wärmewelleheinzung die Möglichkeit gibt sich gut in ihre neue Umgebung einzubringen. Ausgestattet ist diese mit drei Schaltstufen, welche sich durch einen Stufenschalter in Schritten von 500 über 1.000 bis hin zu 1.500 Watt schalten lässt. Die eingebaute Frostschutzfunktion hält die Duracraft DW-215E Wärmewelle bei 5°C um einem Schaden an ihr, auch bei kälteren Temperaturen, vorzubeugen.

 

Nach dem Auspacken bietet es sich an die Rollen welche zum aufstellen der Wärmewellenheizung mitgeliefert werden, mit Hilfe von ebenfalls zwei mitgelieferten Schrauben, zu montieren. Diese sorgen dafür dass die Duracraft DW-215E einen festen und sicheren Stand hat. Die Rollen machen auf uns den Eindruck dass Sie eine noch wesentlich höhere Last tragen können. Was aber auch daran liegen mag dass die Wärmewellenheizung von Duracraft ultra leicht ist und sich mit gerade einmal drei Fingern durch die Gegend tragen lässt.

Hat man die Rollen montiert sollte man die Duracraft DW-215E Wärmewelle zum ausbrennen erst einmal auf den Balkon oder in das Freie stellen. Denn selbst in der Gebrauchsanweisung ist vorbildlich vermerkt dass die Duracraft DW-215E bei der ersten Inbetriebnahme aufdringliche Gerüche von sich gibt. Um dagegen vorzubeugen empfiehlt es sich die Wärmewelleheizung dreimal über eine Dauer von 15 Minuten bei 1.000 Watt zu betreiben. Dadurch hat sich der Geruch ausgebrannt und sie kann ohne Probleme in der Wohnung oder geschlossenen Räumen eingesetzt werden.

Sollte man die Duracraft DW-215E Wärmewelle an der Wand montieren wollen ist dies auch kein Problem, denn die passenden Halter, Dübel und Schrauben befinden sich bereits im Lieferumfang mit dabei. Ist diese erst einmal an der Wand verschraubt hat Sie einen bombenfesten Halt und man muss sich keine Sorgen mehr machen dass sie von der Wand fällt. Auch muss man sich keine Sorgen machen dass sich die Wandmontage negativ auf die Wand oder die Duracraft DW-215E Wärmewelle auswirkt, dies wird schon dadurch verhindert das es kaum Erwärmungen an der Rückseite der Wärmewellenheizung gibt.

Wenn Sie es vorziehen ihre Duracraft DW-215E Wärmewelle nicht an der Wand zu montieren sondern auf Rollen zu betreiben brauchen Sie sich auch keine Sorgen machen sollte das gute Stück einmal umfallen. Durch einen eingebauten Sensor in ihrem Inneren schaltet sie sich aus, sollte Sie einmal in eine vertikale Lage geraten (z.B. durch Haustiere).

Ist die Wärmewellenheizung erst einmal eingeschalten erzeugt sie nahezu sofort eine angenehme Wärme in ihrem Umfeld. Dies geschieht beim Einsatz der Duracraft DW-215E Wärmewelle geradezu geräuschlos. Auch um Rost braucht man sich bei ihr keine Sorgen machen, da alles gut lackiert oder verzinkt ist.

Fazit zur Duracraft DW-215E Wärmewelle

Unserer Meinung nach ist die Duracraft DW-215E Wärmewelle geradezu der ideale Einstieg wenn man sich für eine Wärmewellenheizung interessiert – erwerben können Sie diese unter anderem bei Amazon. Weitere Wärmewellenheizungen finden Sie in unserer Wärmewellenheizung – Übersicht oder in unserem Blog.